Montag, 29. September 2014

EU-Projekt zur Mobilkompetenz bei DNA und Fingerabdrücken

Europas mobiles Kompetenzteam

Das Mobile Kompetenzteam unterstützt die EU-Ländern bei der technischen Umsetzung eines Systems für den automatisierten Austausch von Fingerabdrücken und DNA-Daten, wodurch Beitrag zur Vermeidung und Verfolgung von Straftaten gemäß den Beschlüssen des EU-Rats.

Dieses überaus interessante Projekte zur Verbesserung der mobilene Kompetenz innerhalb der EU fand von Juni 2011 bis Juni 2013 statt. Die Kosten bzw. das Budget haben über 2 Millionen Euro betragen. 95% davon wurden vom EU-Haushalt übernommen.

Der Vorteil dieses Projekts besteht darin, dass das  MCT (Mobile Competence Team) die EU-Ländern bei der technischen Umsetzung von den automatisierten Austausch von Fingerabdruck und DNA-Daten unterstützt . Dazu gehören spezielle Fragen aus der Infrastruktur im jeweiligen EU-Länder, Standardisierung der Datenaustauschformate, Kommunikationsprotokolle und Sicherheitsprobleme.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen