Sonntag, 29. Januar 2017

Elektroautos werden Mobilität erhöhen

Elektroautos erobern den Markt

 Mit der Veröffentlichung des globalen Berichts über Elektrofahrzeuge 2016 verkündete die Internationale Energieagentur im vergangenen Monat, dass im Jahr 2015 mehr als eine Million Elektroautos (eigentlich 1,26 Millionen) auf die Straßen der Welt gegangen sind. Das weltweite Wachstum an Elektroautos lag im Jahr 2015 bei 77 Prozent und im Jahr 2014 bei 84 Prozent - mit China als einem der am schnellsten wachsenden Märkte (China hat erkannt, dass es seine Umweltprobleme endlich lösen muss). Die Zahl der Elektrofahrzeuge seit 2013 verdreifacht. Die IEA Global EV Outlook berichtet, dass EVs etwa in Nordamerika (meist in den USA), Europa und Asien (vor allem China) weitgehend verbreitet sind.

Das Lieblingskind der Elektorauto-Bewegung ist die US Firma Tesla Motors. Tesla will Elektroautos zu den Massen bringen. Es kündigte eine neues Tesla Modell 3 an, das mehr Reichweite (345 Kilometer) bietet und einen Preis von $ 35.000 - sein günstigstes Elektorauto gegenwärtig. Aufträge für das neue Auto (das noch nicht gesehen wurde und im Jahr 2017 rollen soll) sind bereits eingegangen. Der Ansturm ist wieder extrem! Die Transformation vom Benzinverbrenner zum E-Auto nimmt seinen Lauf. Heute sind mehr Tesla Ladestationen in Manhattan als Tankstellen vorzufinden, und es gibt mehr E-Auto-Ladestationen als Tankstellen in ganz Japan.

Das ist beeindruckend, natürlich, aber es signalisiert nicht die Eröffnung einer neuen Ära der Dominanz von Elektrofahrzeugen.Wieso lassen die großen Deutschen Autobauer noch solange auf sich warten? Elektromobile für Senioren sind seit Jahren in einem stetigen Wachstum. Und für richtige Elektroautos wird dies auch kommen, prognostiziert mobilekompetenz.de

Elektrische Autos könnten die meisten fahrenden Notwendigkeiten heute schon übernehmen, entsprechend einer Gruppe Wissenschaftlern am Massachusetts Institut von Technologie, aber sie benötigen die Hilfe der Verbrennungsmotoren, um es zu tun. Mit Hilfe von Reiseerhebungen und globalen Positionsdaten hat das MIT-Team den möglichen weitverbreiteten Einsatz von Elektroautos bewertet und festgestellt, dass Gitter leicht die heutigen billigen Elektroautos unterstützen können und dass die Autos selbst schon fast neunmal die Anforderungen der Fahrer erfüllen können 10.

Die Infrastrukturprobleme werden meistens schon gepflegt, sagte Trancik. "Wir haben uns einen Fall angesehen, in dem das Netz nicht viel ändern muss", sagte sie. "Einmal-tägliche Ladung zu Hause über Nacht, wenn viele Kraftwerke sitzen im Leerlauf wäre eine weniger invasive Ladeoption für Fahrzeuge. Da wir nach dem Stromnetz Ausschau halten müssen und die Tatsache, dass es heute nur begrenzte Ladestationen gibt und wir nicht wissen, wie schnell die Infrastruktur geladen wird, wollten wir uns eine nicht invasive Option anschauen Einmal-tägliche Aufladung. Und es gibt Möglichkeiten in vielen Arbeitsplätzen, wie Sonnenkollektoren", sagen die Forscher. Deshalb wird eine App benötigt die den Auflageprozess managet und steuert. Mit einer App könnten die Fahrer sehen, was das Potenzial für Batterie-Abfluss an einem bestimmten Tag war und wo und wann Sie am besten aufladen.

Die Anzahl der in den USA produzierten Autos darf nicht sinken. Aber wir sind wahrscheinlich zu sehen, eine breitere Palette von Autos und anderen Fahrzeugen auf der Straße zur gleichen Zeit - persönliche und Mehrzweck-Autos, private Autos und mehr Auto-Dienstleistungen und Arten von öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir sehen Kohlenwasserstoff-Fahrzeuge mit verschiedenen Arten von Motoren und verschiedene Arten von Kraftstoff, sowie alle Arten von elektrischen und Plug-in Fahrzeuge. Trotz der zukünftig weniger benötigten Autos will Trump genauso viele Jobs in Amerika erhalten. Das ist eine sehr große Herausforderung, ob er es schaffen kann?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen